Die Impffrage wird leider allzu oft aus extremen Positionen und aus verfestigten Denkrevieren heraus diskutiert. Dies gilt in besonderem Masse für die Routine der Kleinkinderimpfungen.
aktuell    04. Mai 2021

COVID-19-Impfungen:
Bald sind Hochrisikogruppen geimpft:
was bedeutet diese Etappe?
Unabhängige Begutachtung der Covid-Impfstoffe im "Arzneitelegramm" Berlin.

Glossar: Herdenimmunität
Impfstoff "emergency use listing"
 
Masern-Impfpflicht in Deutschland
ab 1.3.2020 gilt es ernst: was heisst das konkret? hier mehr dazu
 
WHO: Seit 2016 deutliche Zunahme der Masernfälle, auch in Europa
hier mehr dazu
 
Merkblatt "Individueller Impfentscheid"
aktualisiert, 4 Seiten - pdf
 
Wir, die Aerzte- Arbeitsgruppe für differenzierte Impfungen bevorzugen einen zurückhaltenden, flexiblen Umgang mit den Impfungen. Solange keine volksgesundheitliche Notsituation besteht, wollen wir diejenigen Eltern, welche den offiziellen Impfplan nicht vorbehaltlos akzeptieren können, auf dem beschwerlichen Weg zur individuellen Impfentscheidung aktiv unterstützen.

Aus hausärztliche Sicht steht auch bei der Frage der Routineimpfungen das einzelnen Kind im Mittelpunkt. Weil es zudem bei der Nachhaltigkeit der offiziellen Impfkonzepte wesentliche Unklarheiten zu notieren gibt, verdient die Entscheidungsfreiheit der Eltern erst recht unseren vollen Respekt.
Sie finden auf impfo.ch viele ergänzende Informationen und Überlegungen zu den Kinderimpfungen, aber keine systematische Darstellung aller, vom BAG empfohlenen Kinder-Impfungen.
Mit suchen finden Sie heraus, ob zu Ihre Frage ein Beitrag vorhanden ist. Unter extras finden Sie kommentierte links zu weiteren Beiträgen auf der website der deutschen Gruppe "Aerzte für individuelle Impfentscheide"
zum Beispiel zur HPV-Impfung oder aktuelle Stellungnahmen.
Seit 1987 verfolgt die Schweizer Ärzte- Arbeitsgruppe für differenzierte Impfungen mit Skepsis die Entwicklungen auf dem Gebiet der Routineimpfungen der Kinder. Denjenigen Eltern und ArztkollegInnen, welche die Zumutung einer eigenen Meinungsbildung in der Impffrage auf sich nehmen wollen, möchten wir die Ergebnisse unserer Auseinandersetzung mit der Materie auch im Internet zugänglich machen. Über den link über uns können Sie mehr erfahren. Individuelle Beratungen bieten wir keine an! Hinweise für das Vorgehen bei Ihrer Entscheidungsfindung finden Sie unter einführung. Eine laufend aktualisierte Liste der Impfstoffe, welche in der Schweiz lieferbar sind, finden Sie unter meineimpfungen.ch. Die Impfstoff-Packungabeilagen bei www.impfkritik.de/beipackzettel.

Sofern Sie an unserer Sicht der Dinge interessiert sind, finden Sie auf dieser website einige unkonventionelle Ideen und nützliche Hinweise: beispielsweise unter aspekte der impfproblematik Anregungen zum Weiterdenken über ausgewählte Themenbereiche, welche besonders kontrovers sind; unter begriffe der impfpromotion die kritische Besprechung von häufig verwendeten Begriffen und Redewendungen in der Impfpromotion; unter bücher eine kurz kommentierte Auswahl von weiterführender Literatur.

Sie finden hier nicht die systematische Besprechung aller Impfungen. Wenn Sie an einer solchen interessiert sind, Wert auf unabhängige Optik und bündige Darstellungsweise legen, dann schauen sie bei www.impf-info.de nach.

Mit unserer Website hoffen wir, Ihnen beim Finden einer eigenen aufgeklärten Meinung, jenseits von Dogmatismus, moralischem Druck und Angstmache behilflich zu sein. Die Beiträge hier spiegeln den Stand unserer eigenen Auseinandersetzung mit der Materie, also ein "Werk unterwegs", ohne Anspruch auf Vollständigkeit und letzte Wahrheit. Der offizielle und aktuelle Impfplan bei: www.sichimpfen.ch bleibt die machtmässig gesetzte Referenz - es liegt an Ihnen, die ebenso offizielle Entscheidungsfreiheit zu beanspruchen: wir möchten Sie dazu ermutigen.

für die Arbeitsgruppe: Dr.med.Peter Klein, Bern im Februar 2019
Postadresse: Arbeitgruppe für differenzierte Impfungen, Bitziusstrasse 43, CH-3006 Bern

zurück